Veranstaltungen

Termine:

Samstag, 19. Oktober: ab 20:00 Uhr

Williams Wetsox: bayerischer Blues in Vollendung

„Boarisch´n Blues“oder“Blues aus da Hoamat“ nennt man den Stil, den Williams Wetsox seit 1980 spielt.
Bandleader Williams Fändrich, auch „da Wetsox“ genannt, gehört zu den profiliertesten Bluesmusikern im
deutschsprachigen Raum. Die Songs, die er mit kehliger Stimme singt, nehmen das Leben in Bayern aufs Korn,
handeln von Liebesfreud und Liebesleid, vom verantwortungslosen Umgang mit der Umwelt, aber auch von
der Schönheit des Ammertales. Der Blues vom Gipfelkreuz zum Jammertal, vom Abendrot bis zum Morgengrauen.

Mario Fix spielt zu den Akkorden noch den Baß auf der Orgel, Alex Bartl bearbeitet die Drums.
Beide junge Musikanten aus Peißenberg sind solide Könner auf Ihrem Instrument und sorgen für
den Supergroove des Trios.     „Williams Wetsox“ spielen Ihren originären Blues mit Seele, voll aus
dem Bauch heraus und liefern auf unspektakuläre Art eine wirklich beeindruckende Vorstellung.

Link zum Live-Auftritt: https://www.youtube.com/watch?v=dw9GRBr773A

_______________________________________________________

Samstag, 26. Okt. 2019:  ab 20:00 Uhr

Saitenweg: Latin, Gipsy Swing

mit Ali Zynda (Django-Gitarre),
Dieter Winter (clar., sax)
Peter Worgall (perc.) u.a.

Ein Ohrenschmaus, Ideal zum Zuhören und Relaxen

audio:

_______________________________________________________

Samstag, 2. November 2019: ab 20:00 Uhr
Die  Beat Stooooones

The incredible, fabulous, original ….
Munichs oldest Oldie-Band: frisch, wild und ungestüm, ….
Klangteppiche aus hartem Rock und weichen Balladen …
Die besten Oldies, gespielt von herausragenden Musikern…

Motto: Es gibt sie: Die Rheinpfalz……..
unseren Hänsel….       unsere treuen Gäste…..
und es giiiibt …………..

…..  die Beat-Stoooones:        Ein sau-cooler move

____________________________________________________

Samstag, 9. November:  ab 20:00 Uhr
Warm-up the Carneval:

Der Fasching beginnt mit unseren Kölnern (nicht nur):
Kölner Lieder, aber auch andere Gassenhauer, bei denen getanzt und
mitgesungen werden kann – kurz a richtige Gaudi.
(Kein Musikanten-Stadl)
Motto: Karneval in München ist (doch kein) Volkstrauertag:  für Kölner,
Münchner und alle anderen Weltbürger…

es spielen:  Christof, „ne Rheinische Jeck“ (Guitarre, Harp, Mandoline…)
                     Clemens Zwieback:  piano in Hochform
                     Biggi („de boarische Biggi“):   rasante Ziehharmonika

______________________________________________

Samstag, 16. November: ab 20:30 Uhr

Richard Rigan:
„Schwabinger Rockn’Roll-Legende schlägt wieder auf“  (und zu…)
Songs von Elvis, evergreens und einige Chancons:
vielseitig, authentisch und sehenswert

_____________________________________________________

Samstag, 23. November: ab 20:00 Uhr

Ten-Dollar-Jazz-Band (Dixiland, Jazz)
eingespielt, wild und mit Humor:
a la Louis… bisweilen auch Ella

_________________________________________________________

Samstag, 30. November: ab 20.00 Uhr

Jazz-Abend, mit grandiosen Musikern

Edgar Wilson: piano
Ernest Butler: saxophon
Oliver Hein:    Contra-Bass …

spielen Latin, Standarts, Tango, salsa….
eingängig, aber nicht flach

____________________________________________________________

Samstag, 7. Dez. 2019: ab 20:00 Uhr

Dieter Winter

____________________________________________________________

Termine für 2020

Samstag, 14. Dezember 20:00 Uhr

Ten-Dollar-Jazz-Band (Dixiland, Jazz)
eingespielt, wild und mit Humor:
a la Louis… bisweilen auch Ella

____________________________________________________________

 

Samstag, 4. Januar 20:00 Uhr

Ten-Dollar-Jazz-Band (Dixiland, Jazz)
eingespielt, wild und mit Humor:
a la Louis… bisweilen auch Ella

________________________________________________

Samstag, 11. Januar 2020: ab  20:30 Uhr
Richard Rigan:

Zum Geburtstag von Elvis:
Schwabinger Rockn’Roll-Legende schlägt wieder zu
Songs von Elvis, evergreens und sogar Chancons:
eindringlich, authentisch und sehenswert

____________________________________________________________

Samstag, 1. Februar 2020: ab 20:00 Uhr

Dr. Will & the medicine

_____________________________________________________________

Samstag, 16. Mai 2020: ab 20:00 Uhr

Titus Waldenfels

________________________________________________________

 

Vorschau, geplant:

Young Generation: Studierende des Jazz-Instituts der
Hochschule für Musik und Theater

jam-session/Improvisation: Wechselnde Besetzung

_________________________________________

 Edgar Wilson:  Piano

_________________________________________

Ernest Butler: Saxophone

 

 



Kommentare sind geschlossen.