Veranstaltungen

 

liebe Gäste, liebe Freunde der Rheinpfalz,                                                       im Juli 2021

Wir hoffen, Ihr seid alle gut und gesund über den langen Corona-Winter und die „rheinpfalzfreie Zeit“ gekommen.

Hurraaa….
Nach 7 Monaten Zwangspause, sind wir wieder auf dem weiten Feld der Live-Musik gelandet. Die „Rheinpfalz“ und die „Bands“ sind wieder auf der Startbahn mit Jazz, Blues, Rock, Oldies und Kabarett.
Veranstaltung finden immer am Samstag, manchmal auch am Freitag statt. Weiter unten findet Ihr die konkreten Termine der Live-Veranstaltungen!

Noch ein paar wichtige Punkte vorab:

1. Hygiene-Konzept: Da die Inzidenz so niedrig ist, besteht lediglich Masken-Pflicht beim Kommen und Gehen sowie beim Gang auf die Toilette.

An den Tischen dürfen bis zu zehn Personen Platz nehmen, dort gibt es keinen Mindestabstand.
Der Wirtsgarten ist biss 22:00 Uhr geöffnet, das Lokal bis 1:00 Uhr Uhr.
Aufgrund der niedrigen Inzidenz-Werte ist kein Test und kein Impfnachweis nötig.

Lediglich eine Maske bei Eintreffen und Verlassen des Lokals ist beim „Kommen und Gehen“ erforderlich.
Außerdem müssen die Gäste,  wie schon bisher ihre Personalien angeben. (mit e-mail- Adresse oder Handy-Nr.)

2. Eintritt für die Bands: Wir möchten auch weiterhin, dass wackere Musiker für qualitative Unterhaltung sorgen. Unsere Musiker verwenden viel Zeit für Ihre Kunst. Natürlich müssen sie auch Ihren Lebensunterhalt verdienen. Wir bitten Euch – bei Eintritt oder Hut – großzügig „draufzuhalten“, auch als Zeichen der Wertschätzung. Nach dem Motto „es soll rascheln, nicht klimpern“.

3. Unsere Pläne und Sonstiges: Für einen fixen Tag in der Woche ist der „blaue Salon“ geplant.
An diesem Abend wollen wir „open stage“, Lesungen, Musik u.a. anbieten  Aber auch das Thema Gaudi sollte dabei nicht zu kurz kommen – mit Sketchen, wie der Koch und der Kellner…

Noch etwas: 7 Monate Schließung hat der Rheinpfalz – wie so vielen Gastronomen – stark zugesetzt.
Um zu überleben, werden wir in Kürze einen „Unterstützungsfond“ einrichten. Dazu mehr unter den
Menü-Punkten SOS und Freunde der Rheinpfalz.

Herzliche Grüße und bis bald, bleibt gesund und wacker
Herzlich
Euer Rheinpfalz-Team

Veranstaltungen

__________________________________________________

Freitag, 23. Juli 2021, Beginn: ca. 20:00 Uhr

Edgar Wilson (piano) und
Oliver Hain (Contra-Bass)

Endlich wieder: Der einzigartige Pianist, Meister an den keys
Wir freuen uns, dass er nach dem langen Corona-Lockdown endlich wieder bei uns die Tasten malträtiert..

Jazz , Original Standards,

________________________________________________

Samstag, 24. Juli  2019: ab 20.00 Uhr

Blue Ox Band:  Oldies but goodies
Die Schwabinger Rock-Legende im Anflug
Seit Jahren bereichern sie die Musikszene, noch aus Zeiten des „alten Podium“ und anderen „Wirkstätten“ sind sie den meisten noch bekannt.

http://www.blueox-music.de/gitarrist.html

_____________________________________________

Freitag,  30. Juli 2021, Beginn: ca. 20:00 Uhr

10-Dollar-Jazz-Band
Dixieland und Jazz zum Mitsingen, Relaxen und … was einem sonst noch einfällt
Man fühlt sich mitunter wie bei einer Fahrt auf einem Mississippi-Dampfer

Die versierten Musiker bereichern seit vielen Jahren die Münchner Kunstszene. Besonders amüsant und unterhaltsam die Zwischenansagen (3-sprachig) von Norbert Möller (Trompete).

_____________________________________________________________________

Samstag, 31. Juli 2021, Beginn: ca. 20:00 Uhr

John Marshall Quartett

John Marshall – Trompete / vocals

John Marshall was born in Wantagh, NY in 1952. From 1971 to 1991, he worked and recorded with a long list of jazz greats. Buddy Rich, Mel Lewis, Lionel Hampton, Gerry Mulligan, Ornette Coleman, George Coleman, Buck Clayton, Mario Bauza and Dizzy Gillespie, to name only a few. Along the way, he constantly worked at perfecting his craft, studying with the great brass teacher Carmine Caruso as well as jazz trumpeter Lonnie Hillyer. He also led the Jazz quintet “The Bopera House” from 1987 to 1991, and stayed very busy as an in-demand studio player.

Claus Raible – piano
„….Not in the least, Raible’s original compositions demonstrate his exceptional position.”
– Oliver Hochkeppel, Sueddeutsche Zeitung

"One of the most important Bebop pianists alive returns to the classic trio configuration.... 
This is captivating, contemporary Bop. Raible's compositions have the potential to become timeless,
as is the music with it's vigor and originality".
- Godehard Lutz, Jazz Podium

Tovcho Tsolmonbayar – Bass

Der Wahlmünchner aus der Mongolei spielt mit Reife und Sicherheit in Sound und Timing.
Er lässt die Einflüsse Paul Chambers, Ray Brown etc. in seiner eigenen, starken musikalischen
Stimme mit großer Energie und Souveränität mitschwingen.
Mittlerweile ist er eine wichtige Säule der hiesigen Szene.

Xaver Hellmeier – Drums

Der 25-Jährige ist die vierte treibende Kraft mit einem bestechend vollen, schönen
Drumsound, der sich in das geschmackvolle und äußerst kommunikative Spiel des jungen
Meistertrommerls einfügt.
Er spielte mittlerweile mit zahlreichen Solisten, auch z.B. aus der österreichischen Szene,
Daniel Nösig, Uli Langthaler, Herwig Gradischnig, Peter O’Mara.

___________________________________________________________________________

Samstag, 6. August 2021

_____________________________________________________________
Samstag, 13. August 2021
The doctor and the dutch-man

_______________________________________________________

Sommerpause

___________________________________________________________________

Mittwoch, 1. Sept. 2021
Geschlossene Gesellschaft

___________________________________________________

2. – 4. Sept. 2021: geschlossene Gesellschaft

_______________________________________________________

Samstag, 11. Sept. 2021, Beginn: 20:00 Uhr

Jazz für Herz und Seele

Ein swingender Reigen erlesener Jazz-Klassiker aus sechs Jahrzehnten – und zwar so, wie man sie nur selten erlebt, nämlich „unerhört“ komplett. Denn viele dieser „Torch-Songs“ werden oft unvollständig dargeboten: Tieferen Einblick bekommt man zuweilen erst, wenn man den ganzen Text zu hören bekommt, nämlich auch den „Verse“, also den Vorspann.
Genießen Sie einen Jazz-Abend über alles, was das Herz bewegt! Mit Tiefgang interpretiert von Thomas de Lates, der das Publikum durch kompromisslose Hingabe und gefühlvolle Authentizität stets aufs Neue verzaubert.
Thomas de Lates (voc): „… ein Münchener Experte für stimm-sanfte Jazz- und Swing-Perlen vergangener Zeiten.“ (Abendzeitung). Das belegen auch seine Auftritte mit Pianisten wie Kirk Lightsey, Oliver Kent, Jo Junghanss, Red Young, Oliver Hahn, Andy Lutter und Edgar Wilson.
Ob gefühlvolle Balladen oder schwungvolle Evergreens, seltene Jazz-Juwelen oder populäre Stimmungshits: Sein samtiger Crooner-Bariton und die überzeugende Interpretation geben jedem Song einen unwiderstehlichen Glanz.
Internationale Beachtung findet seine CD „Tribute To Billy Strayhorn – THE MAN BEHIND“, eine musikalische Hommage an einen der faszinierendsten Musiker der Jazzgeschichte.
https://www.youtube.com/watch?v=aSChsj8O-0k
Daniel Vasiliev (p): Der vielseitige Tastenkünstler aus St. Petersburg studierte an der Hochschule für Musik in Nürnberg Jazz-Vibrafon und ist Absolvent der Münchener Musikhochschule aus der Klasse des renommierten russischen Jazzpianisten Leonid Chizhik. Neben europaweiten Auftritten mit der Band „Honest Talk“ betätigt er sich auf seinem weißen Flügel auch erfolgreich als Straßenmusiker – was zahlreiche Engagements nach sich zog, unter anderem mehrere Wochen in der Skybar des Super-Luxus Hotels Burj Al Arab in Dubai.
https://www.youtube.com/watch?v=n8RU4BUoEXo
_____________________________________________________________

Samstag, 1. Oktober 2021, Beginn: 20:00 Uhr

Titus Waldenfels

________________________________________________________________

Vorschau (geplant):

The American Songbook with
John Brunton (guitar and vocals) and
Peter Tuscher  (the ultimate trumpet)

Fun Jazz and Latin

__________________________

Jazz Musik und Geschichte
Der herausragende Musiker Peter Tuscher gibt  als Musik-Professor
Einblicke in die Welt des Jazz und setzt diese mit seinen Mitspielern musikalisch um: informativ, unterhaltsam und hoch musikalisch

______________________________________________________

Jakarta Blues Band

 

 

 

 

 



Kommentare sind geschlossen.