Veranstaltungen

Liebe Gäste, liebe Musik- und Rheinpfalz-Freunde

Veranstaltungen/Künstler:  Veranstaltungen finden fast immer am Freitag, zusätzlich auch am Samstag statt. Wir möchten auch weiterhin, dass wackere Musiker für qualitative Unterhaltung sorgen. Die Künstler verwenden viel Zeit auf ihre Kunst, auch sie müssen ihren Lebensunterhalt verdienen. Wir bitten Euch – bei Eintritt oder Hut – großzügig draufzuhalten, auch als Zeichen der Wertschätzung. Für alle Konzerte gilt also: Hutspenden ab 15,00 € (in Ausnahmen 10,00 €) sind Ehrensache und erbeten!
Die Künstler, aber auch die Kneipe sagen Danke an die Gäste, die großzügig einen  Obulus leisten, für handgemachte Kunst, wie man sie in München kaum mehr findet.

Blauer Salon: Aufgrund der regen Nachfrage gibt es den blauen Salon bis auf Weiteres jeden Montag. Genaueres s.u.

Freundeskreis der Rheinpfalz: Treffen für alle Kultur- und Kneipen-Interessierte; derzeit im Winterschlaf;

Vorschau auf kommende Veranstaltungen

Kurz angemerkt:

Rheinpfalz-Team:  Unsere emsigen Helfer sorgen mit unermüdlichem Engagement in Küche und Service für ein angenehmes Ambiente in der Rheinpfalz.
Musik in der Rheinpfalz: Vielen Dank auch an „unsere beherzten Musiker“, die ich gar nicht alle aufzählen kann, wie z.B. unsere 10-Dollar-Jazzband. Gedankt sei allen Bluesern, Jazzern, Rockern, „Oldies“, Solisten u.v.m. Ohne Euch wäre die Rheinpfalz lange nicht das, was sie ist: Ein Ort der  Noten, Synkopen, Schlüssel, Soli, Sounds, Sekunden… und vieles, vieles mehr. Danke Euch allen!
Gäste und Stammgäste:
Mit den Jahren hat sich eine eingeschworene Gästeschaft zusammengefunden. Mit Freude stellen wir fest, das auch viele neue Gesichter (Jung und Älter) eintrudeln. Schneller Anschluss garantiert, ohne Auflagen. Die Red.!

Vorschau 2024
Auch in diesem Jahr werden wir wieder ein vielfältiges Programm anbieten, wo für jeden was dabei ist . Vielen Dank für die großzügigen Hutspenden der Gäste an die Musiker, ohne diese ginge das so gar nicht.

Neu:
Den blauen Salon (Open stage)  gibt es jetzt fast jeden Montag…
Gemeinsame Musikabende sind groß im Kommen, da bleiben wir dran…

Vorschau 2024

Freitag, 23. Feb. 2024, ab ca. 20 Uhr

PEACE REBEL RADIO

Christian Sudendorf ist bekannt als Frontmann der Wild Magnolia Mariachis, sowie den Mexican Tequila Guerrilleros (Hausband im legendären Titty Twister in München); Sixes & Sevens; God Loves Cowboys; Wyldfyre, mehrere Deutschland und Europatourneen mit u.a. den V8 Wankers mit z.B. Rose Tattoo, W.A.S.P., Waltons, Electric Eel Shock und vielen, vielen anderen.

Carolyn Breuer spielte im Circus Krone bei Stars in der Manege, war weltweit in den Kinos im DRUM-Tabak-Werbespot zu sehen, sie tourte unzählige Male durch Europa und spielte mit zahlreichen Musikern und Künstlern zusammen: Branford Marsalis, George Coleman, Stochelo Rosenberg, Roger Willemsen, Lionel Richie, Alan Parsons, Pete York, Helge Schneider, Solistin bei der WDR Big Band, Concertgebouw Amsterdam, Thomas Gottschalk-Late-Night-Show-Hausband, um nur einige zu nennen.

Breuer gilt als eine der versiertesten Jazz-Musiker/innen unserer Zeit, 1999 brachte VMI sogar ein nach ihr benanntes Saxophon-Modell auf den Markt. Auf ihrem eigenen Label veröffentlicht sie seit 2000 erfolgreich Alben.

Bitte um Hutspende ab 10,00 Euro

Samstag, 24. Februar 2024,
ab ca. 20:00 Uhr

William Wetsox

Blues aus den Bergen

Boarisch´n Blues“ oder “Blues aus da Hoamat“ nennt man den Stil, den Williams Wetsox seit 1980 spielt. Bandleader Williams Fändrich, auch
„da Wetsox“ genannt, gehört zu den profiliertesten Bluesmusikern im deutschsprachigen Raum. Die Songs, die er mit kehliger Stimme singt, nehmen das Leben in Bayern aufs Korn, handeln von Liebesfreud und Liebesleid, vom verantwortungslosen Umgang mit der Umwelt, aber auch von der Schönheit des Ammertales. Der Blues vom Gipfelkreuz zum Jammertal, vom Abendrot bis zum Morgengrauen.

Mario Fix spielt zu den Akkorden auf der Orgel, Alex Bartl bearbeitet die Drums. Beide,  junge Musikanten aus Peißenberg, sind solide Könner auf Ihrem Instrument und sorgen für den Supergroove des Trios. „Williams Wetsox“ spielen Ihren originären Blues mit Seele, voll aus dem Bauch heraus und liefern auf unspektakuläre Art eine wirklich beeindruckende Vorstellung.
Hutspende ab 10,00 Euro (besser: 15,00 Euro) erbeten. A guada Musikant iss‘ sei Geld wert.
Bitte nicht zu spät kommen.

Montag 26. Feb. 2024, ab ca. 19 Uhr

DER BLAUE SALON

Offene Bühne für allerlei Handgemachtes – lässig, locker und spontan. Kleine Theatereinlagen, Kurzlesungen (auch Eigenbau), Sessions mit Musik verschiedener Richtungen … und gelacht werden darf auch. Packt Eure Instrumente ein (die Stimme allein reicht auch) und kommt vorbei. Alle interessierten Zuhörer und Vortragenden sind herzlich eingeladen. 

Freitag, 1. März  2026
Geschlossene Gesellschaft

Samstag, 2. März 2024
Geschlossene Gesellschaft

Montag, 4. März 2024, ab ca. 19 Uhr

DER BLAUE SALON

Offene Bühne für allerlei Handgemachtes – lässig, locker und spontan. Kleine Theatereinlagen, Kurzlesungen (auch Eigenbau),  Sessions mit Musik verschiedener Richtungen. Alle interessierten Zuhörer und Vortragenden sind herzlich eingeladen. 

Freitag, 8. März 2024, ab ca. 20:00 Uhr

Rainer-Sander-Quartett

Dem Swingklarinettisten Rainer Sander, Leader der Allotria Jazz Band, ist es gelungen, drei überregional profilierte Musiker für das „Rheinpfalz-Projekt“ zu gewinnen, die Spaß haben am gemeinsamen Jazzen in der Münchner Musikszene, besonders in der einzigartigen familiären Atmosphäre der Rheinpfalz, einer der letzten originalen Exemplare bayerischer Wirtshäuser in Schwabing:  Der Virtuose Jan Eschke am Piano, der Bassist Peter Cischeck, langjähriger Mitstreiter von Rainer in der Allotria Jazz Band, und Pete York (Schlagzeug und Vocal), Star der Rockszene der 70er Jahre, auch Fan und Meister der Jazzmusik.

Rainer Sander –      Klarinette
Jan Eschke –           Piano
Pete York –              Drums
Peter Cischek –       Bass

Unbedingt frühzeitig kommen.

Bitte beim Hut großzügig draufhalten.

Samstag, 9. März 2024
Geschlossene Gesellschaft

Montag, 11. März 2024, ab ca. 19 Uhr

DER BLAUE SALON

Offene Bühne für allerlei Handgemachtes – lässig, locker und spontan. Kleine Theatereinlagen, Kurzlesungen (auch Eigenbau),  Sessions mit Musik verschiedener Richtungen. Alle interessierten Zuhörer und Vortragenden sind herzlich eingeladen. 

Freitag, 15. März 2024,
ab ca. 20:00 Uhr

Im Dezember raste ein Schneesturm über München, so dass dieses Konzert ausfallen musste.
Umso mehr freuen wir uns, dieses wunderbare Konzert endlich nachholen zu können:

20 Jahre CROONER-MADNESS

Thomas de Lates (voc),
Oliver Hahn (p);

Ein sentimentales Bühnenjubiläum mit Evergreens und special Guests
Bitte frühzeitig kommen, eine Hutspende ist immer ein Zeichen von Wetschätzung

Samstag, 16. März 2024
geschlossene Gesellschaft

Montag, 18. März 2024, ab ca. 19 Uhr

DER BLAUE SALON

Offene Bühne für allerlei Handgemachtes – lässig, locker und spontan. Kleine Theatereinlagen, Kurzlesungen (auch Eigenbau),  Sessions mit Musik verschiedener Richtungen. Alle interessierten Zuhörer und Vortragenden sind herzlich eingeladen. 

Freitag, 22. März 2024, ab ca. 20:00 Uhr

TEN DOLLAR JAZZBAND

Wie schön, dass unsere phantastische Hausband in der Rheinpfalz aufspielt.
Dixieland at its best

Norbert Möller          (tp, voc.)
Achim Bohlender     (cl)
Markus Krämer         (tb)
Tino Rossmann         (p)
Dieter Eckermann     (bj)
Christoph Möhle       (tb)
Jochen Mayer          (dr)

Viel Spaß mit unserer bewährten Hausband. Hutspenden erbeten.

Samstag, 23. März 2024,
ab ca. 20:00 Uhr

Paul Brändle Quartet

Martin Seiler – Saxophone

Paul Brändle – Gitarre

Ludwig Klöckner – Bass

Xaver Hellmeier – Schlagzeug

Paul Brändle und sein Quartet bestehend aus Virtuosen der Münchner Jazzszene spielen Eigenkompositionen und Jazzstandards. Gitarrist und Bandleader Brändle ist ein vielseitiger Musiker, dessen Klangspektrum von Hard Bob bis zu Modern Jazz reicht. Saxophonist Martin Seiler, langjährig in New York wohnhaft gewesen, ist ein herausragender Solist mit ganz eigener Tonsprache. Vervollständigt wird das Quartet durch Xaver Hellmeier am Schlagzeug und Ludwig Klöckner am Kontrabass. Beides wahre Könner und exzellente Sideman.

Bitte frühzeitig kommen
Hutspenden werden gerne entgegengenommen

F

Montag, 25. März 2024, ab ca. 19 Uhr

DER BLAUE SALON

Offene Bühne für allerlei Handgemachtes – lässig, locker und spontan. Kleine Theatereinlagen, Kurzlesungen (auch Eigenbau),  Sessions mit Musik verschiedener Richtungen. Alle interessierten Zuhörer und Vortragenden sind herzlich eingeladen. 

Freitag, 29. März 2024
Keine Musik

Samstag, 30. März 2024, ab ca. 20 Uhr

Nina Michelle Quartett

„LET IT SWING“


Nina Michelle ist eine herausragende kanadische Jazz-Sängerin, die mit ihrer einzigartigen Stimme und Bühnenpräsenz das Publikum weltweit begeistert.
Die international gefeierte Jazz-Sängerin Nina Michelle wird vom Vancouver Courier als „eine der talentiertesten Jazz-Sängerinnen“ unserer Zeit bezeichnet.

Die musikalische Reise von Nina Michelle begann bereits im Alter von 5 Jahren mit ihrer klassischen Klavierausbildung. Nach herausragendem Abschluss und einem Stipendium setzte sie ihre musikalischen und künstlerischen Studien an renommierten Institutionen in Nordvancouver fort.

Geprägt von ihrem Vater, einem professionellen Jazztrompeter und Pianisten, tauchte Nina früh in die Welt des Bebop und Swing ein. Dizzy Gillespie, ein enger Freund der Familie, ermutigte sie, leidenschaftlich ihren Weg als Jazzsängerin zu verfolgen.

Nina Michelle, die inzwischen seit zwei Jahrzehnten durch ganz Europa tourt, hat zahlreiche CDs in verschiedenen Sprachen aufgenommen und mit renommierten Künstlern wie Max Greger Jr, Charlie Antolini und Hugo Strasser zusammengearbeitet.

In München, ihrer zweiten Heimat, fühlt sich Nina auf großen und kleinen Bühnen gleichermaßen zu Hause. Von der Münchner Philharmonie bis zu internationalen Festivals hat sie das Publikum mit ihrer beeindruckenden Bühnenpräsenz begeistert.

Zuletzt widmete sich Nina vermehrt ihrer Singer-Songwriter-Karriere und veröffentlichte 2018 das Album „Love Confessions“, das vorwiegend ihre eigenen Kompositionen präsentiert.

https://ninamichelle.net/

https://www.jazzdaygermany.de/nina-michelle.html

Montag, 1. April 2024, ab ca. 20:00 Uhr

DER BLAUE SALON

Dies ist kein Witz oder gar ein Aprilscherz, oh nein…..
Trotzdem hau’n wir auf die Pauke

Offene Bühne für allerlei Handgemachtes – lässig, locker und spontan. Kleine Theatereinlagen, Kurzlesungen (auch Eigenbau),  Sessions mit Musik verschiedener Richtungen. Alle interessierten Zuhörer und Vortragenden sind herzlich eingeladen. 

Freitag, 5. April  2024
Geschlossene Gesellschaft

Samstag, 6. April 2024,

ab ca. 20:00 Black Pattie

Montag, 8. April 2024,

ab ca. 20:00

Freitag, 12. April 2024,

Peter Tuscher

ab ca. 20:00

Samstag, 13. April 2024

ab ca. 20:00

Beat Stones

Montag, 15. April 2024

ab ca. 20:00

Freitag, 19. April 2024

geschlossene Gesellschaft

ab ca. 20:00

Samstag, 20. April  2024

Geschlossene Gesellschaft

Freitag, 26. April  2024

ab ca. 20:00

Samstag, 27. April 2024, ab ca. 20:00 Uhr
Jakarta Blues Band

ab ca. 20:00

 

 

 

Termin noch offfen, ab ca. 20:00 Uhr

THE BEAT STONES

Endlich sind sie wieder bei uns: unbelievable, legendär und without limits.
Sie spielen Oldies, Rockn‘ Roll und alles, was das Herz begehrt: Rasende  Riffs und sanfte Klangteppiche legen sich über die Kneipe.
Unbedingt früh kommen, wer einen Platz möchte. Eintritt: 10 – 15,00 Euro

Hier die neue Besetzungliste:

Dirk Ziebolz  –               leadvoc, guitar
Woff Lauter –                drums, voc
James Jacobs  –           keyboard, voc
Siegi Lang –                  guitar
Anthal Rossmanith  –    bass, voc

Die zwei „neuen“ Musiker sind vielen bekannt, sie  waren immerhin von den 1986ern bis 2009 dabei! 

Programm neu durchmischt incl. etlichen Rock´n Roll Klassikern 

Rückschau:  50 Jahre Hänsel und die Rheinpfalz  –  ein großartige Veranstaltung

Jubiläum vom 1. – 4. Sept.2021
Lieber Hänsel, wir alle gratulieren Dir, vielen Dank für die schönen Stunden in Deiner Kneipe!!!

Liebe Stammgäste, Freunde, Künstler und Weggefährten,

Bis man schaut sind 50 Jahre vorbei. So lange ist Hans Karp – genannt Hänsel (bayr.) oder Hensel  – Wirt der legendären Schwabinger Kneipe „Die Rheinpfalz“ (genau gesagt, seit 1. Sept. 1971). Aus diesem Anlass wurde in der Rheinpfalz ausgiebig gefeiert und auf die gemeinsame  Zeit angestoßen. Das Erstellen der Einladungskarten, die Suche nach verschollenen Gästen – z.B. dem Eisbach-Fritz – waren ein Sisyphos-Projekt.  Lieber Luis, ohne Dein Geschick am Computer hätte es die Einladungen in dieser Form bestimmt nicht gegeben. Anfänglich hatten wir 20 Personen auf der Liste, mit der Zeit schwoll der  Personenkreis weiter an, so dass ein einziger Abend plötzlich nicht mehr ausreichte. Hinzu kommt, dass corona-bedingt nur jeweils 45 Gäste gleichzeitig im Gastraum anwesend sein durften. Vielen Dank an Frau Kandler und Herrn Ostler vom KVR für Ihre geduldige Unterstützung.

An dieser Stelle müssen wir leider eingestehen, dass im allgemeinen Planungs-Wirrwarr einige langjährige Stammgäste vergessen wurden, andere konnten wir wiederum nicht ausfindig machen. Die „unfreiwillig Zukurzgekommenen“ mögen gerne auf eine oder zwei Halbe Freibier vorbeikommen. Es ist uns wichtig, dass sich alle Gäste – Alt und Jung – bei uns wohlfühlen. Kontakt für Interessierte:  rheinpfalz71@web.de

Nachlese: Jubiläumsfeier – 50 Jahre Hänsel und die Rheinpfalz, am 1. Sept. 2021
weitere Infos:  siehe unter „Über Uns“